Historie

Hugo Gerlach senior wurde am 31. März 1898 in Langenbochum geboren. Dort besuchte er die Volksschule und beendete 1915 seine Bäckerlehre. Als Geselle wanderte er durch die Betriebe im Vest und in Dortmund. Die dabei gesammelten Erfahrungen kamen ihm 1922 zugute, als er die Meisterprüfung bestand. Im Dezember des gleichen Jahres eröffnete er in Scherlebeck ein eigenes Geschäft. Sechs Jahre später wurde er als Prüfungsmeister Mitglied des Innungsvorstandes.

Bis kurz vor 1933 war er Abgeordneter der Wirtschaftspartei im Gemeinderat Herten. Bei der „Machtübernahme“ wurde er seiner Ehrenämter enthoben. Aber es gelang ihm noch 1934 Aufsichtsratsmitglied der Bäcker-Einkaufsgenossenschaft Recklinghausen zu werden.

1945 wurde Hugo Gerlach dann Obermeister und stellvertretender Vorsitzender der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen. Zudem war er ab 1951 Vorstandsmitglied des Bäcker-Innungsverbandes Westfalen.

Im Jahre 1961 zählte er schließlich zu den Gründern der Volksbank Recklinghausen, der er später als stellvertretender Vorsitzender im Aufsichtsrat angehörte. Zudem führte er eine Gaststätte auf der Rappaportstraße.

Hugo Gerlach junior, am 03.03.1924 in Westerholt geboren, legte am 21.09.1951 die Bäckermeiserprüfung in Arnsberg ab. Am 07.09.1955 heiratete er Irmgard Breier aus Lenkerbeck, mit der er zwei Kinder, Ulrike und Renate bekam. Am 19.09.1962 eröffnete er den Betrieb auf der Langehegge.

Renate Gerlach machte ihre Ausbildung in Dorsten bei Café Maus zur Konditorin von 1978 bis 1981. Dort lernte sie Jörg Angrick kennen, mit dem sie dann 1981 zusammen ein Jahr in Badenweiler im Café Grether arbeitete. Danach kehrte Renate Gerlach zum Betrieb auf der Langehegge zurück. Jörg Angrick war ein Jahr bei Bäckerei Albermann in Recklinghausen beschäftigt, bevor er ebenfalls zur Langehegge kam. 1982 heirateten Jörg Angrick und Renate Gerlach. 1985 legte Jörg Angrick erfolgreich die Prüfung zum Konditormeister bei der Handwerkskammer Münster ab. Den Betrieb auf der Langehegge pachteten Jörg und Renate ab 1990. Ihre Tochter Katrin, gelernte Hotelfachfrau, arbeitet seit 2009 mit im elterlichen Betrieb, ihr Sohn Steffen macht eine Ausbildung zum Konditor.

Heute haben sich Jörg,Renate,Katrin und Steffen Angrick auf französische Patisserie spezialisiert und bilden sich dort immer weiter fort, der produzierende Betrieb mit Ladenverkauf befindet sich aber immer noch auf der Langehegge.

BILD

Fotos

Eröffnung 1962 Eröffnung 1962
Scherlebeck Meisterbrief
Scherlebecker Straße

Zeitungsartikel

Bundesverdienstkreuz
Bundesverdienstkreuz Geburtstag Emslandschule Überfall St. Josef Zeitungsbericht Zeitungsbericht Bundesverdienstkreuz

Historische Werbung

Historische Werbung Historische Werbung